Kurs- und Coachingräume
- Potsdam
- Stahnsdorf bei Berlin

Laden...
Familienstellen2018-09-16T17:38:10+00:00

Imaginatives Familienstellen mit der wingwave®-Methode

Bekannt geworden ist das Familienstellen durch den Namen Bert Hellinger.  Er hat gezeigt, dass die Rollen der Ursprungsfamilie unser Leben heute – noch Jahrzehnte später-  unbewusst stark beeinflussen, ja sogar krank machen können oder über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.
Wenn das Elternhaus also optimistisch veranlagt war und ich auf eine glückliche Kindheit zurückschauen kann, dann ist fast jedes Ziel erreichbar, ja der Erfolg ist so gut wie vorprogrammiert. Nun haben aber viele Menschen von uns nicht das Glück gehabt, solche einfühlsamen und erfolgreichen Vorbild-Eltern zu haben. Ein Anzeichen dafür ist, dass viele Erwachsene entweder ihre alten Eltern ablehnen oder immer noch um Anerkennung und Akzeptanz kämpfen.  Beide Verhaltensweisen sind sehr ungesund, nehmen sie uns doch die Freiheit, das zu werden und zu entwickeln, was in uns steckt.
Von vielen Mensche höre ich, das liegt alles an meinem Eltern, wenn der Erfolg im späteren Leben sich nicht so richtig einstellen will.
Schlimmer noch, viele gesund und tüchtige Kinder werden durch öffentliche Suggestionen und Statistiken zu Verlierern gemacht, nur weil ihre Eltern Harz IV-Empfänger oder Alkoholiker waren. Mit dem imaginativen Familienstellen können sich die Klienten von einschränkenden Familien-Mustern befreien und eine „Neu-Prägung“ erfahren. So blöd wie es klingt, aber „Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit“ bzw. für die Versöhnung mit den alten Eltern / Großeltern und der als unbefriedigend erlebten Kindheit.

Woran erkenne ich Muster oder Verhaltensweisen aus meiner Ursprungsfamilie?

Was sind typische Auswirkungen von familiären Prägungen?

Was sind die Vorteile des Imaginativen Familienstellens mit wingwave?

Imaginatives Familienstellen mit der wingwave®-Methode

Erklärung folgt!

Erzeugen „wacher“ REM-Phasen
(Quelle www.wingwave.com)